Eindrücke aus Thailand: Bangkok

Vor kurzem habe ich eine Handvoll Fotos aus Thailand gezeigt und angekündigt, dass da noch mehr kommen werden. Das ist nun knapp drei Wochen her, der Urlaub selber liegt noch eine weitere Woche zurück.

Seitdem habe ich über 2.500 Fotos in Lightroom importiert und fast jeden einzelnen Regler von links nach rechts und wieder zurück geschoben. Wirklich zufrieden war ich dabei nie mit den Ergebnissen. Den Bildern fehlte das gewisse Etwas!

Dann kommen auch noch der Stilpirat und Ondro daher und zeigen so unglaublich coole Bilder aus Indien. Wo liegt denn da der große Unterschied zwischen ihren und meinen Bildern?

Beide zeigen sie hauptsächlich Porträts von einheimischen. Zugegeben, das hatte ich auch vor. Mir fehlten dann aber der rechte Mut, um mit der Kamera auf die Menschen zuzugehen! Viel wichtiger als das konkrete Motiv erschien mir dann aber, dass die Bilder alle eine gemeinsame Stimmung haben, eine Geschichte erzählen und die Eindrücke der Fotografen vor Ort widerspiegeln.
Also habe ich meine Bilder erst einmal nach Orten sortiert um dann genau die rauszupicken, die am charakteristischsten für diese Orte sind bzw. die sich am meisten mit unseren Erinnerungen decken.

Anfangen will ich dabei mit Bangkok, dem Start- und Endpunkt unserer kleinen Rundreise. Eine Stadt, die durch ihre unglaubliche Größe und das hektische Treiben eigentlich total untypisch für Thailand ist. Wie man sieht, haben wir (bzw. eher meine Freundin :-)) Bangkok hauptsächlich zum Shoppen genutzt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.